Übersicht über die Buchtipps für gesundes Leben, Fortbildung und Selbsthilfe

Bücher zu psychosozialen und gesellschaftskritischen Themen

 

Übersicht über die Buchtipps für gesundes Leben, Fortbildung und Selbsthilfe

Bücher zu psychosozialen und gesellschaftskritischen Themen

sh lehmann psychopharmaka absetzen

Erfolgreiches Absetzen von Neuroleptika, Antidepressiva, Phasenprophylaktika, Ritalin und Tranquilizern

von Peter Lehmann (Herausgeber)

Taschenbuch: 378 Seiten; Verlag: Lehmann, Berlin; völlig neu bearb. 3. Auflage (14. März 2008);
ISBN-13: 978-3925931277; 19,90 EUR

Das Buch gibt keine generelle Empfehlung, Psychopharmaka abzusetzen und hat auch keine Patentrezepte auf Lager. Aber Patienten, die ihre Mittel absetzen wollen, ohne wegen der dann auftretenden Wirkungen gleich wieder zum Psychiater laufen zu müssen, erhalten hier Informationen von jemandem, der selbst ein von Psychopharmaka Betroffener ist, also aus erster Hand.

Peter Lehmann ist der erste Buchautor, der über dieses heikle Thema geschrieben hat. Mir ist kein vergleichbares Buch bekannt! Er berichtet aus eigener Erfahrung, weil er zig Jahre seines Lebens in der Psychiatrie eingesperrt und gegen seinen Willen mit Psychopharmaka zwangsbehandelt worden war. Entsprechend heftig waren die Reaktionen aus sogenannten Fachkreisen.

sh lehmann der chemische knebel

von Peter Lehmann
Taschenbuch: 428 Seiten; Verlag: Lehmann, Berlin; Auflage: Februar 2005;
ISBN-13: 978-3925931314; 21,90 EUR

Zwei meiner Klienten hatten wegen ihrer Depression von einem Psychiater verschiedenste Antidepressiva und Neuroleptika verordnet bekommen und litten unter heftigen Nebenwirkungen. Aber sie verspürten niemals einen Nutzen, schon gar nicht denjenigen, der erreicht werden sollte. Eine Klientin hat die Einnahme dann einfach vergessen. Erstaunlicher Weise litt sie nicht unter Absetzproblemen! (Ein abruptes Absetzen kann dramatische Folgen haben!) Aber innerhalb von 6 Wochen spürte sie eine ständig zunehmende Lebendigkeit und sie hatte wieder intensiven Zugang zu ihren Gefühlen. Und dadurch ging es auch in der Therapie viel schneller vorwärts.

Auf der Suche nach der Wahrheit über Psychopharmaka fand ich die Website von Peter Lehmann (selbst ein massiv Betroffener), erfuhr von seinen Büchern und vom Bundesverband der Psychiatrie-Erfahrenen.

sh lehmann schoene psychiatrie

Schöne neue Psychiatrie Band 1 und 2:

1.) Wie Chemie und Strom auf Geist und Psyche wirken 
2.) Wie Psychopharmaka den Körper verändern
von Peter Lehmann
Taschenbuch: 944 Seiten; Verlag: Lehmann, Berlin; 1. Auflage: (November 1996);
ISBN-13: 978-3925931116; 34,80 EUR

Vertrauen Sie den Beipackzetteln von Medikamenten? Oder lesen Sie die erst gar nicht? Mehfach habe ich von Klienten gehört, dass ihnen ihr Psychiater dringend angeraten hatte, keine Beipackzettel zu lesen, weil Sie dann eine Erwartungshaltung einnehmen würden und geradezu auf das Eintreten von Nebenwirkungen warten würden. Und die kämen dann um so leichter, wie bei einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Dabei verstößt solch ein Ratschlag eines Arztes grob gegen die Aufklärungspflicht gemäß Patientenrechtegesetz!
Ein Hausarzt verriet seinem Patienten: „Das Mittel hier ist völlig harmlos. Ich spritze es mir selbst, wenn es mir mal nicht so gut geht!” (Das Mittel war Fluspirilen, ein übles Zeug, das in diesem Buch ebenfalls beschrieben wird. Zu viele Absurditäten habe ich mir anhören müssen und wollte es genau wissen. Dabei stieß ich auf diese beiden Bücher von Peter Lehmann.

ps kaltes land

Gegen die Verrohung der Bundesrepublik
Für eine humane Demokratie

Rudolph Bauer, Holger Platta
Broschiert 256 Seiten; Verlag LAIKA; erschienen 2012;
ISBN: 978-3942281249; Preis 22,90 €

Wer Psychotherapie konsequent ursächlich bis zu Ende denkt, landet zwangsläufig bei der Systemkritik. Zumindest systemisch orientierte Psychotherapeuten müssten mir bei dieser Aussage zustimmen. Denn der Mensch kann nicht losgelöst betrachtet werden von seinen Umgebungsbedingungen, in denen er lebt oder leben muss.

In meiner eigenen Psychotherapie, damals als Patient in einer Psychosomatischen Klink, habe ich mich zunächst gewundert und dann zu ärgern begonnen, dass die Therapeuten einen großen Bogen um das Thema machten. Denn damals war meine kleine Werbeagentur in den Konkurs geraten und ich zweifelte öfters am Sinn einer Psychotherapie, wenn ich danach in eine wenig aussichtsreiche Situation zurück kehren würde, die die Insolvenz und der Gerichtsvollzieher mir hinterlassen hatte.

Ich hatte aufgrund der von den Therapeuten künstlich geschürten Zuversicht allen Ernstes gegalubt, dass es wohlwollende Menschen geben könnte, die mir dabei helfen, mir wieder etwas aufzubauen. In der Not erlebte ich dann, wie eiskalt es in unserer Gesellschaft zugeht. Und das asoziale Klima hat sich nach meinen Beobachtungen weiter ausgebreitet.

ps hessel empoert euchStéphane Hessel
Broschiert 32 Seiten; Verlag: Ullstein; erschienen 2011;
ISBN: 978-3550088834; Preis 3,99 €

Stéphan Hessel ruft in dieser kleinen Broschüre zum Widerstand auf gegen die rasant zunehmende Zerstörung der menschlichen Werte, der Zerstörung des sozialen Miteinanders sowie der Natur, von der wir alle abhängig sind.

Er sieht klar, dass die Diktatur des internationalen Finanz-Kapitalismus die Ursache für diese Zerstörung und für einen gigantischen Umverteilungsprozess von armen Menschen hin zu wenigen Super-Reichen ist.

Der Autor hat das KZ Buchenwald überlebt und war Mitverfasser der Deklaration der Menschenrechte. Die Kraft dieses Autors ist durchgehend und fast hautnah zu spüren, wenn man dieses Büchlein liest. Deshalb und weil ich voll seine Meinung teile, empfehle ich es hier.