An diesem Abend schildere ich Ihnen, wie ich vor etlichen Jahren selbst in BurnOut und Depression geriet und dauerhaft wieder heraus gelangte…  –und wie ich darüber zu mir selbst und zu meinem jetzigen Beruf fand.

Sehen Sie an meinem eigenen Beispiel, wie schnell man in die Abwärtsspirale von BurnOut und Depression geraten kann! Ihr besonderer Nutzen wird aber darin bestehen, dass ich Ihnen die tieferen Ursachen anschaulich mache, die einen „ganz vernünftigen, normalen Menschen“ dazu bringt, gegen seine durchaus vorhandenen Bedenken zu handeln, sich in immer stärkere Überlastung hinein zu bringen, um sich schließlich in einer aussichtslos erscheinenden Depression wieder zu finden, in der „nichts mehr geht“.

So verstehen Sie die meist im Unbewussten liegenden Ursachen, die zu selbstzerstörerischem Verhalten führen. Aus der Kenntnis dieser Zusammenhänge ergeben sich in Verbindung mit der modellhaften Sichtweise der Schematherapie für die Betroffenen logisch nachvollziehbare Lösungsansätze. Sie sehen sich nicht länger hilflos der Problematik ausgeliefert, sondern nehmen sich wieder als selbstwirksam wahr und können sich mit eigenen Kräften unter therapeutischer Begleitung ursächlich und somit nachhaltig aus dem inneren Gefängnis befreien.

Auch zur Problematik der Psychopharmaka werde ich meine Ansichten äußern und Anregungen geben und gern mit Ihnen diskutieren.