Oft werde ich nach der Bedeutung dieser drei Begriffe und der Unterschiede gefragt. Denn in meinem Kurs: Würdezentriertes Kommunikation nutze ich die Kombination aus Grundlagen der »Emotionalen Kompetenz« nach Claude Steiner und derjenigen aus der »Gewaltfreien Kommunikation« nach Marshal B. Rosenberg. Neuerdings spricht man sogar von »Wertschätzender Kommunikation«. Der Begriff »Soziale Kompetenz« beschreibt dagegen einen anderen Bereich. Hier finden Sie Klarheit:

Nach Meinung der Pharma-Industrie, vieler Psychiater und Wissenschaftler sind Psychopharmaka segensreiche Hilfsmittel mit „vertretbaren Nebenwirkungen”. — Wenn Sie aber direkt mit Betroffenen sprechen, ist die Meinung oft völlig entgegengesetzt.
Wie ist das möglich? Und wie entscheiden Sie sich, wenn man Ihnen ein Mittel verordnet hat?

Oft erhalte ich Anfragen, ob ich auch mit dieser oder jener Methode arbeite oder was ich von der Methode X oder Y halte. Jedes Mal gebe ich mir doch Mühe, eine Antwort zu schreiben. Aber das kostet meine wertvolle Zeit. da ist es doch einfacher, ich beantworte durch diesen Beitrag die meisten solcher Anfragen.
Übrigens: mir geht es hier nicht darum, Methoden anderer Anbieter schlecht zu reden oder sonstwie zu diskreditieren, sondern um meine klare, fachlich fundierte Meinungsäußerung!

In der Informationsflut des Internet die wertvollen Perlen heraus zu finden, das ist nicht leicht. Aber über viele Jahre der Internetnutzung fand ich doch empfehlenswerte Websites, die ich Ihnen im Folgenden mitsamt einer kurzen Beschreibung vorstellen möchte. Bitte beachten Sie aber dabei, dass ich nicht mit allen Inhalten, die ich hier verlinke, inhaltlich einverstanden bin oder die dort vertretenen Meinungen und Ansichten zu meinen eigenen mache! Fast immer stimme ich nur teilweise überein, aber doch in dem Maße, dass ich meine Empfehlung ausspreche, indem ich die Websites hier vorstelle.