Online-Beratung und Online-Psychotherapie darf nicht mit einem Krisentelefon oder einer Art Telefonseelsorge verwechselt werden. Die Online-Beratung ist auch ohne ein erstes persönliches Gespräch in meiner Praxis möglich. Online-Psychotherapie ohne einige erste persönliche Gespräche ist meiner Ansicht nach unverantwortlich: Ich muss Sie so gut kennen gelernt haben, dass ich ein klares Bild von Ihrer Stabilität, von Ihrer jetzigen Situation und Ihren Zielen bekomme und eine erste Diagnose stellen kann.
Erfahren Sie jetzt, wie Sie einen Online-Termin vereinbaren können:

Einige Beispiele, wann Online-Beratung oder Online-Psychotherapie sinnvoll ist:

  • z.B. Beratung: Im Lebensalltag quälen oft sogenannte ambivalente Entscheidungen. Bei diesen müssen Sie sich für eine von zwei Möglichkeiten entscheiden, würden aber am liebsten beide wählen oder auch keine von beiden. Oder Sie möchten eine Möglichkeit wählen, aber die aus der Abwahl der anderen Möglichkeit entstehenden Konsequenzen nicht tragen.
    Gerne begleite ich Sie durch den Entscheidungsprozess, ohne allerdings dabei „Argumente” oder Bewertungen ins Spiel zu bringen. Ich kann Sie dazu anleiten, Ihr „Bauchgefühl” zu erspüren und sich dann auch darauf zu verlassen.

  • z.B. Beratung: Sie sind vielleicht mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin in Streit geraten und möchten, dass ich Sie bei dem Finden einer effizienten und friedlichen Lösung des Konflikts begleite.

  • z.B. Beratung oder Therapie: Wenn Sie aufgrund einer Verletzung oder Erkrankung oder weil z.B. Ihr Auto defekt geworden ist, die eigentlich dringend nötigen Termine in meiner Praxis nicht wahrnehmen können.

  • z.B. Psychotherapie: Wenn Sie aufgrund von depressiver Problematik, wegen Ängsten oder Phobien zurzeit (noch) nicht das Haus verlassen können, kann ich Ihnen nach einigen Hausbesuchen die Online-Therapie anbieten.

  • z.B. Psychotherapie: Sie möchten die in den Therapiestunden in meiner Praxis gewonnenen Erkenntnisse im Alltag umsetzen und haben dabei Schwierigkeiten. Dann können wir online klären, was Ihnen im Wege steht und wie Sie damit besser umgehen können.

So geht's Schritt für Schritt zu Ihrer Video-Online-Beratung

Vorab meine Zusicherung:
Ich bin grundsätzlich gesetzlich und berufsrechtlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Dies gilt immer bereits mit Ihrer ersten Kontaktaufnahme, in der Sie nach Beratung oder Psychotherapie anfragen! – Und die von mir verwendete Technik für die Video-Online-Angebote beruht auf einem besonders sicheren Messenger, der von dem Unternehmen Wire bereit gestellt wird.

  1. Technik-Test: Wenn Sie an einem Video-Online-Gespräch interessiert sind: Prüfen Sie bitte zuerst, ob Ihr Computer / Laptop oder Ihr Smartphone sowie Ihre Internetverbindung für eine Video-Kommunikation geeignet ist. Hierzu habe ich eine leicht verständliche Erläuterung verfasst, zu der auch ein Test gehört, mit dem Sie Ihre Technik prüfen können.

  2. Ihr Anliegen, Ihre Anfrage: Beschreiben Sie mir Ihr Anliegen direkt per eMail. Teilen Sie mir mit, was konkret Sie zurzeit am meisten belastet, welche Unterstützung und Begleitung Sie von mir in der Online-Beratung erwarten und welches Ziel Sie in der Online-Beratung erreichen wollen.

  3. Meine Antwort: Ich antworte Ihnen in Form einer kurzen fachlichen Einschätzung Ihres Anliegen. Dazu gehört eine Einschätzung, in welcher Weise und in welchem Umfang ich Ihnen Online-Beratung anbieten kann und ggfs. welche Informationen ich noch benötige.

  4. Ihre Entscheidung: Wenn Sie mein Beratungsangebot annehmen möchten, überweisen Sie bitte die in meiner eMail genannte Vergütung. Nach Eingang der Vergütung auf meinem Konto werden wir per eMail oder telefonisch einen Termin für die Online-Beratung vereinbaren. Ferner sende ich Ihnen per eMail die quittierte Rechnung (PDF-Format) zu.

  5. Der Online-Termin: Am Tag der Online-Beratung sende ich Ihnen per eMail einen Link. Klicken Sie diesen Link zur vereinbarten Beratungszeit an. Dann öffnet sich Ihr Webbrowser mit der Video-Kommunikationsseite. (Sie müssen sich nirgends einloggen oder registrieren!) Meist erscheint nun eine Frage Ihres Browsers, ob Sie den Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon zulassen wollen. Diesen Zugriff müssen Sie erlauben (ähnlich wie bei dem Technik-Test), damit die Verbindung zustande kommen kann.
    Anschließend werden zwei Bereiche dargestellt, in denen zunächst Sie und wenig später auch ich zu sehen sind. Richten Sie die Kamera so aus, dass Sie vom Kopf bis zum unterem Brustbereich zu sehen sind.

  6. Dokumentation – Bitte beachten Sie: Ich bin gesetzlich und berufsrechtlich dazu verpflichtet, eine Dokumentation über jede Beratung und jede Therapie zu führen. Um dies auch bei der Online-Beratung sicher zu stellen, wird jede Online-Beratung von mir aufgezeichnet und unter strengen Sicherheitsmaßnahmen verschlüsselt auf Datenträgern (und nicht auf Servern) gespeichert.
    Auf Wunsch sende ich Ihnen die Aufzeichnung Ihrer Online-Beratung (als MP4-Videodatei) auf DVD zu.
    Für die DVD-Erstellung und deren Versand erhalte ich von Ihnen eine Aufwandpauschale von 10 Euro. Wenn Sie sich gleich bei Auftragserteilung zur Online-Beratung für die Erstellung und Zusendung der DVD entscheiden, sollten Sie die 10 Euro einfach zusätzlich zur Vergütung überweisen.

  7. Meine Vergütung beträgt 90 Euro für 60 Minuten. Die Erfahrung zeigt, dass eine kürzere oder längere Online-Beratung als 60 Minuten eine geringere Effizienz hat.

Grenzen der Online-Beratung:

Nicht für jedes Anliegen ist die Online-Beratung geeignet. Sie darf nicht mit Krisentelefon oder Telefonseelsorge verwechselt werden. Psychotherapie kann ich per Video-Telefonie nur leisten, wenn Sie zuvor in meiner Praxis einige Therapietermine zur Anamnese, biografischen Arbeit und Diagnostik wahrgenommen haben und wenn die zu bearbeitende Problematik nicht zu heftig und belastend oder zu komplex ist.