Mein Engagement und die von mir erbrachte Leistung ist in der Beratung von gleicher Qualität wie in der Therapie. Deshalb gelten die gleichen Vergütungen je Stunde. Auch für eine Paarberatung oder Paartherapie berechne ich die gleiche Vergütung je Stunde, obwohl nun zwei Menschen einen Nutzen davon haben.
Bei mehr als zwei Personen wie z.B. Familien werden wir den Stundensatz individuell vereinbaren.

Die Vergütung – und weitere Konditionen

  • Termine nur nach Vereinbarung – auch an Wochenenden und Feiertagen = deshalb keine Wartezeiten
    Termine vereinbare ich in der Tageszeit von 10 Uhr morgens bis spätestens 19 Uhr abends. Spät-Termine enden daher immer gegen ca. 20:30 Uhr

  • Das Erstgespräch von ca. 60 Minuten Dauer ist immer kostenlos und unverbindlich.

  • Mein Honorar ist frei vereinbar und sollte bei 90 Euro je 60 Minuten liegen. – In diesem Honorar sind sämtliche Informations- und Arbeitsmaterialien enthalten. Außerdem wird damit mein Zeitaufwand von ca. 45 Minuten für Vor- und Nachbereitungsarbeiten zu jedem Beratungs- oder Therapie-Termin ausgeglichen. (Mein effektiver Stundensatz beträgt also nicht 90 Euro, sondern weniger als 65 Euro.)
    Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich als quittierte Barzahlung (= Datenschutz) am Ende eines jeden Termin.
    • Für Paare bleibt der Stundensatz der gleiche wie bei Einzelpersonen.
    • Für Menschen mit geringem Einkommen biete ich erhebliche Vergünstigungen an.
  • Beratungs- und Therapietermine sollten in wöchentlichem Abstand liegen. Die Dauer eines Termins richtet sich nach der Arbeitsmethode: Für gesprächsbetonte Termine sind 60 Minuten sinnvoll. Falls mit erlebnis-orientierten Methoden wie Kunsttherapie, mit Rollenspielen oder anderen Creativ-Techniken gearbeitet wird, sind meist 90 Minuten erforderlich, um effizient arbeiten zu können.

  • Es gibt für Sie keine Verpflichtung, eine bestimmte Anzahl Stunden in Anspruch zu nehmen. Sie können jederzeit die Zusammenarbeit ruhen lassen oder ganz beenden. – Bitte beachten Sie: Damit Sie möglichst rasch und mit geringer Stundenzahl den gewünschten Beratungs- oder Therapie-Erfolg erreichen, habe ich meine Angebote optimiert auf wöchentliche Termin-Abstände.

  • Pro Tag vereinbare ich maximal vier Beratungs- / Therapietermine, damit ich Ihnen immer die gleich hohe Aufmerksamkeit, Einfühlsamkeit und Konzentration anbieten kann.

  • Kostenübernahme durch Krankenkassen (ist leider nur sehr aufwendig durchzusetzen!):
    • Meine Psychotherapie-Leistungen können über gesetzliche Krankenkassen nur im Rahmen eines sogenannten „Kostenerstattungsverfahren”  gemäß SGB V §13 Satz 3 abgerechnet werden. Hierfür ist vor Beginn der Psychotherapie eine schriftliche Stellungnahme des behandelnden Arztes oder Therapeuten, sowie eine ausführliche Begründung gegenüber der Krankenkasse  erforderlich. Bei Ablehnung muss der Anspruch evtl. gerichtlich durchgesetzt werden. Hier finden Sie ausführliche Informationen zum „Kostenerstattungsverfahren” gemäß SGB V §13
    • Manche private Versicherungen übernehmen Kostenanteile.
    • Kosten aus psychologischer Beratung oder Selbsterfahrung werden grundsätzlich nicht von Krankenkassen übernommen.
  • Kosten von Heilbehandlungen können steuerlich absetzbar sein. Zum Jahresende oder zum Ende der Zusammenarbeit können Sie als Nachweis eine Rechnung über alle bis dahin erhaltenen Leistungen und gezahlten Beträge erhalten.